Unsere Domäne

La Villa des Prés

Eine alte Trockenmauer umgibt das ganze Grundstück. Zahlreiche Möglichkeiten bieten sich, wo Sie sich in Ruhe ein Plätzchen wählen, von wo aus Sie die herrliche Landschaft geniessen.

Auf unserem 1,5 ha grossen Areal können Sie uralte Bäume bewundern.

Eine Linde mit ihrem majestätischen Astwerk gibt dem Grundstück in der Blütezeit im Juni ihren wundervollen Duft. Sie können die Schwalben beobachten, wie sie die Bienen jagen.

Setzen Sie sich in der Sonne…

…oder im Schatten hunderte Kiwis die von der Pergola herunter hängen..

Ummauerten gemüsegarten

die Schwalben

soeben auf die Welt gekommen…

Englischer Landschaftsgarten

In den ummauerte Gemüsegarten kann man sich herrlich hinsetzen!  Dann finden Sie einen kleinen Teich vor, wo Frösche, Fische und Libellen in trauter Symbiose leben…

Wenn Sie etwas Glück haben, können Sie in der frühen Morgenstunde dem Graureier zusehen, wie er sich sein Frühstück fängt.

Eine Libanonzeder, die auf dem Grund und Boden eines Herrenhauses im 19. Jahrhundert nicht fehlen durfte, ist zum Wahrzeichen unseres Anwesens geworden.

Die Ginkgobäume verfärben sich im Oktober in ein Meer von Gelb, aber auch ihre Knospen im Frühjahr verdienen Bewunderung.

Auf unserer Domäne haben Tiere in der Freiheit eine Sonderstellung.

In aller Ruhe weidet die Mutter mit ihren Jungen. Die Lämmer finden sich zu vergnüglichen Spielen in aller Unbekümmertheit zusammen.

Der kleine Teich

Hortensien

Der Ginkgobaum

Die Libanonzeder

Das Haus

Die Villa ist ein grosszügig angelegtes elegantes Herrenhaus. Erbaut um 1840 durch den Grossgrundbesitzer Charles-Gabriel Joanin. Lange sah man es als das Schloss des Dorfes an.

Alle Zimmer sind geräumig, hoch und hell. Jeder Raum ist mit einem Kamin ausgestattet. Der Boden ist Eichen-Parkett.

Den „Salon doré“ ziert eine prächtige Stuckdecke, ebenfalls den Essraum.

Der Blick von der Terrasse reicht bis zum fernen Morvan.

Das Haus ist von einem Garten umgeben, wo die Mönche des Priorals von Saint-Révérien arbeiteten oder sich entspannten.

Von seiner einmaligen Lage her geniesst es das ganze Jahr über ein herrliches Sonnenlicht.

Saint-Révérien

Die Anfängen von Saint-Révérien gehen auf das 3. nachchristliche Jahrhundert zurück und sind enge verknüpft mit Hl. Reverianus, den Papst Felix I (268-274) ins Land der Häduaner geschickt hatte, damit er dort den neuen Glauben verkünden sollte.

Römische Soldaten enthaupteten ihn nahe dem gallo-römischen Vicus – das heute Compierre heisst. Seine Ausdehnung beträgt 30 ha. Grabungen haben Teile freigelegt, die man besichtigen kann ( in 3 km Entfernung).

Buchen Sie jetzt Ihren Aufenthalt in Villa des Prés

Wir hoffen, Sie bald zu sehen

This content is also available in: Nederlands English Français Deutsch Español

Contact Info

contact@villa-des-pres.com

Route de Corbigny 38
58420 Saint-Révérien
France

© 2022 Villa des Prés

webdesign door Essence E-Services